SEO Keywords

Keywords sind die Wörter und Wortkombinationen, die Menschen bei Google eingeben, wenn sie etwas suchen.

Bevor Du deine Webseite für die Suchmaschine optimieren kannst, solltest Du wissen, welche Suchbegriffe für deine Seite am Besten geeignet sind.



Was ist ein Keyword?

Als wichtiges Element für die optimierung der Webseite sind die sogenannten Keywords.
Einfach erklärt bedeutet das, dass ein Text bestimmte Schlüsselwörter enthält.
Diese sind identisch mit Suchbegriffen, die von potenziellen Kunden oder Seitenbesuchern häufig eingegeben werden.

Wenn du einen Begriff oder eine Frage im Suchfeld eingibst, sucht Google automatisch nach Texten, die diesen Begriff im Idealfall mehrmals beinhalten. Auf diese Weise stellt die Suchmaschine sicher, dir thematisch passende Suchbegriffe anzuzeigen, die deine Fragen tatsächlich beantworten.

Diesen Mechanismus kannst du dir aber auch umgekehrt zunutze machen, wenn du eine Webseite betreibst. Indem du die entsprechenden Keywords (also häufige Suchbegriffe deiner Zielgruppe) in deinem Webseiten-Text unterbringst, erkennt Google deine Seite als hilfreich und zeigt sie (schneller) dem Suchenden an.

Statistiken darüber, wie viele monatliche Aufrufe ein Keyword hat und wie stark Mitbewerber positioniert sind, helfen Dir, Potentiale und Trends zu erkennen. Dieses Wissen kannst du nutzen. Beispielsweise kannst du den Inhalt auf deiner Website anpassen und darauf achten, dass nützliche Keywords oft darin erwähnt werden. 

Wenn du genau weißt, was gesucht wird, kannst Du auch die Lösung dafür anbieten.
Darüber hinaus kannst du dein Angebot an den dir nun transparenten Bedarf anpassen
 und dadurch mehr Einkommen generieren.

  • Wenn du gezielte Keywords und Suchbegriffe in deinen Texten verwendest, wird deine Webseite besser zugeordnet.
  • Mit Keyword Tools können die Keywords geplant werden. Du kannst sehen wie viele Menschen etwas suchen und wie stark deine Mitbewerber platziert sind.
  • Gut geplante Keywords müssen nicht immer tausende Suchanfragen haben. Die richtige Lösung für ein Problem kann bereits bei einigen Hundert Suchenden im Monat gewinnbringend sein.


Wenn du einen Begriff oder eine Frage im Suchfeld eingibst, sucht Google automatisch nach Texten, die diesen Begriff im Idealfall mehrmals beinhalten. Auf diese Weise stellt die Suchmaschine sicher, dir thematisch passende Suchbegriffe anzuzeigen, die deine Fragen tatsächlich beantworten.

Diesen Mechanismus kannst du dir aber auch umgekehrt zunutze machen, wenn du eine Webseite betreibst. Indem du die entsprechenden Keywords (also häufige Suchbegriffe deiner Zielgruppe) in deinem Webseiten-Text unterbringst, erkennt Google deine Seite als hilfreich und zeigt sie (schneller) dem Suchenden an.

Statistiken darüber, wie viele monatliche Aufrufe ein Keyword hat und wie stark Mitbewerber positioniert sind, helfen Dir, Potentiale und Trends zu erkennen. Dieses Wissen kannst du nutzen. Beispielsweise kannst du den Inhalt auf deiner Website anpassen und darauf achten, dass nützliche Keywords oft darin erwähnt werden. 

Wenn du genau weißt, was gesucht wird, kannst Du auch die Lösung dafür anbieten.
Darüber hinaus kannst du dein Angebot an den dir nun transparenten Bedarf anpassen
 und dadurch mehr Einkommen generieren.

  • Wenn du gezielte Keywords und Suchbegriffe in deinen Texten verwendest, wird deine Webseite besser zugeordnet.
  • Mit Keyword Tools können die Keywords geplant werden. Du kannst sehen wie viele Menschen etwas suchen und wie stark deine Mitbewerber platziert sind.
  • Gut geplante Keywords müssen nicht immer tausende Suchanfragen haben. Die richtige Lösung für ein Problem kann bereits bei einigen Hundert Suchenden im Monat gewinnbringend sein.


Wie finde ich gute Keywords für meine Seite?

Unterschieden wird zunächst einmal zwischen kurzen und langen Keywords.
 „SEO-Text“ könnte zum Beispiel ein kurzes Keyword sein. „Was ist ein SEO-Text“ ist dagegen ein langes Keyword. 

Experten sprechen hierbei dann entweder vom Main Keyword, also Hauptkeyword und den dazügehörigen Long-Term-Keywords.
Letzeres besteht in der Regel aus mehreren Suchbegriffen oder ganzen Sätzen. So können sogar Fragen ein Keyword darstellen.

Es ist darauf zu achten, dass zu vielen Keywords auch Variationen zur Suche benutzt werden.


Keyword Tools

Mithilfe spezieller Programme können SEO-Experten herausfinden, welche Keywords sich für deine Seite tatsächlich lohnen.
Natürlich kannst du zum Finden der ersten Suchbegriffe auch deine Kreativität benutzen. 
Diese Werkzeuge liefern dir anschließend einige Ideen für alternative Begriffe, die von deiner Zielgruppe häufig gesucht werden. 

Eine solche Software wird Keyword Generator genannt und es existieren einige kostenlose Lösungen. 

Wichtig ist natürlich nicht nur die Auswahl der richtigen Suchbegriffe sondern auch, dass diese in der richtigen Häufigkeit in deinen Texten vorkommen. 
Das Verhältnis Keywords zum normalen Text wird Text Density genannt und kann mit einem kostenlosen Keyword Density Checker überprüft werden. 


Keywords aktuell halten

Sehr spannend kann es sein wenn du das Werkzeug Google Trends benutzt.
Hier werden aktuelle Trends am Markt gezeigt und du kannst auf Neuerungen reagieren.

Es empfiehlt sich auch mit dem kostenlosen Tool Google Alert über neue Veröffentlichungen von Webseiten mit dem verwendeten Suchbegriff alarmiert zu werden. Nur dann kann zeitnah reagiert werden.

Wettbewerb bei Keywords

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Auswahl von gute Keywords ist der Wettbewerb.
Einige Keywords werden von sehr vielen Webseiten verwendet.
Dadurch gibt es eine höhere Konkurrenz und es wird schwieriger, im Ranking der Suchmaschine nach oben zu gelangen. Häufig empfiehlt es sich deshalb, eher spezifische als allgemeine Keywords zu verwenden.